Internet in Afrika – Nachtrag

Wider erwarten hatte es in der Zebrabar doch keinen Internetzugang. In Mauretanien hatte es zwar tatsächlich in der “Auberge Sahara” WLAN, wir aber nur sehr wenig Zeit. Deshalb hat sich hier seit dem 7. Januar leider nichts mehr getan.  Nun wieder zu Hause werden wir aber, der Vollständigkeit wegen, die Einträge nachtragen.

didi

7 Antworten zu “Internet in Afrika – Nachtrag”

  1. Florian sagt:

    Bin froh, dass ihr wieder da seid. Zwischenzeitlich war die ganze Webseite offline, da macht man sich so seine Gedanken. Willkommen zurück.

  2. Meisse sagt:

    Hallo Schwester,
    hier wurde ich von “milden” (im Norweger gebrauch) -3 grad und leichtem schneetreiben empfangen.
    Ein indischer kollege, dem ich den link zum Blog geschickt habe freut sich ueber didi, so wird in Indien die schwester genannt :-)

  3. Didi sagt:

    Das die Webseite offline war, lag schlichtweg an unserem Webhost “Kontent”. Der ist zwar günstig, der Service dafür aber eher verbesserungswürdig! Da das nicht das erste Vorkommen dieser Art war, werden wir auch demnächst den Hostel-Webspace umziehen!

    @Meisse
    Hm, mit dem Wetter ist es hier in Unterfranken auch nicht besser. Um die Null Grad, mal Schnee, mal Regen – ich will wieder bei 30 Grad in die Hängematte *schnief*. Das mit der Schwester ist ja lustig, er soll aber nicht auf die Idee kommen, dass ich ihn in meine Familie aufnehme… ;-)

  4. Olli sagt:

    Hallo, ihr beiden….

    schön das ihr beide heile gut angekommen seid….konntet ja noch ein wenig länger das schöne Wetter in der Zebrabar geniessen…

    Wir hören voneinander….Olli mit dem Omega

  5. anika sagt:

    …die side ist wirklich sympathisch geworden, fehlen nur noch fotos von euch in der hängematte.
    beim mir hat der alltag schon längst wieder einzug gehalten, aber ich träume bisher jede nacht von der wüste;-)

  6. Didi sagt:

    Die Bilder mit der Hängematte kommen schon noch. So die Zeit es nach und nach zu lässt. Seit gestern hat mich der Hostel-Dienst-Alltag auch wieder zurück…

  7. Artur sagt:

    ich verspür sogar beim lesen wehmut, obwohl ich gar nciht dabei war. wahnsinn. find ich soooo geil, was ihr da durchgezogen habt! :-)

    grüßle
    artur